MedGolf Institut

Das „MedGolf Institut“

Wer seinen Abschlag künftig ohne Schmerzen ausführen oder sich körperlich für die nächste Golfrunde rüsten möchte, ist im „MedGolf Institut“ bestens aufgehoben. Denn mit dem richtigen Muskelaufbau lassen die Schmerzen nach, Stabilität und Mobilität verbessern sich.

Die PGA-Golfklinik, die der Gesundheitsdienstleister medicoreha mit Trainings- und Behandlungsräumen im Clubgebäude neben der „Driving Range“ betreibt, bietet dafür ein breites Angebot an sportmedizinischen und physiotherapeutischen Maßnahmen: Von einer Diagnostik, über die Therapie bis hin zu einem golfspezifischen Training reicht das Leistungsspektrum des „MedGolf Instituts“. Für Golfer bietet medicoreha außerdem ein „TPI Screening“ an, bei dem Defizite in Beweglichkeit, Kraft und Koordination aufgedeckt werden.

Ob Anfänger oder Experte – die Gefahr einer Verletzung oder langjährigen Fehlbelastung ist beim Golf allgegenwärtig. Durch die extremen Bewegungen beim Golfen kommt es leicht zu Zerrungen und Instabilitäten im Übergang von der Brust- zur Lendenwirbelsäule.  Die Golf-Physiotherapeuten und physiotherapeutischen Heilpraktiker des „medicoreha Welsink MedGolf Instituts“ sorgen in Absprache mit dem Golf-PROs sowie dem behandelnden Arzt dafür, dass jeder eine perfekt angepasste Behandlung bekommt.

medicoreha sorgt dafür, dass es Ihnen gut geht.

Behandlungen sind sowohl auf Privatrezept als auch für Selbstzahler im Angebot.

Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren „MedGolf“-Experten unter Telefon: 02131/890-130; weitere Infos unter: www.medgolf.de